Votivbild des Sigismondo Pandolfo Malatesta in Anbetung vor dem hl. Sigismund

Das rechteckige Fresko wurde in der Kirche San Francesco in Rimini gefertigt, die aufgrund ihrer klassischen monumentalen Größe eher mit dem Namen „Tempio Malatestiano“ bekannt ist. Im Mittelpunkt des Freskos befindet sich Sigismondo Pandolfo Malatesta, niedergekniet, ein Profilbild im Gebet vor seinem Schutzheiligen Sigismondo. Das Fresko ist eines der Jugendwerke des Meisters der Perspektive und zeigt im Hintergrund die Burg der Familie des Sigismondo, die seinen Namen trägt. Das Fresko hat sowohl eine religiöse als auch politische Bedeutung.
Piero della Francesca plante immer alle Einzelheiten im Voraus, bevor er sich an die Wand begab. Ein einzigartiger Beweis, mit dem die Phasen seines Schaffen aufgearbeitet werden können, ist die sogenannte „Sinopie” von Piero della Francesca, ein „Anwurf”, einige wenige Vorzeichnungen, die sich in der Reliquienzelle zwischen der ersten und der zweiten Kapelle rechst befinden. In diesem Raum sind auch einige Fundstücke aus dem Grab des Sigismondo vorzufinden.

 

Kontakte

Tempio Malastestiano
Via Quattro novembre, 35
47900 Rimini
+ 39 0541 51130