Geißelung Christi

Tempera auf Holz, Datum ungewiss, genauso wie der Auftraggeber und der Zielort. Diesem Gemälde liegt zweifellos ein langer Meditationsprozess zugrunde, was Zusammenstellung und Perspektive anbelangt. Die Zusammenstellung ist in zwei Szenen aufgeteilt, die von der Stützkolonne des Tempels getrennt werden, in dem die Geißelung Christi stattfindet. Ein Teil der Kritiker ist der Meinung, dass das Werk verhüllte Anspielungen auf das Zeitalter des Malers aufweist; es bleibt in der Tat eines der umstrittensten Gemälde der Kunstgeschichte.

Galleria Nazionale delle Marche

Piazzale Duca Federico, 13

61029 Urbino