Begeben Sie sich auf die Spuren des humanistischen Malers Piero della Francesca

maps-home

Ein Intellektueller der Renaissance, Meister des Lichts, der Symbole und der Perspektiven.

Die Reise führt durch wechselhafte Landschaften: von abgeschiedenen alten Kirchen, über mittelalterliche Ortschaften bis hin zu sanften Hügellandschaften, die Piero während seiner Reisen in Mittelitalien bewunderte und verewigte.

insbesondere durch die Paläste der Malatesta, Medici und Montefeltro, Höfe an denen er zu Gast war und die heute noch seine den verstreichenden Jahrhunderten beständigen Meisterwerke bewahren.

Eine Entdeckungsreise durch atemberaubende Kunst, Gebiete, Geschichte, Traditionen und Kultur.

Worauf warten Sie? Auf geht’s!

RIMINI

wo Geschichte, Kunst, Mythen und Traditionen zusammenfließen.

rimini-home

URBINO

umgeben von Mauern inmitten von Hügeln.

Urbino

SANSEPOLCRO

die Geburts- und Todesstadt von Piero della Francesca.

Sansepolcro

MONTERCHI

zwischen alten Kirchen, Burgen und atemberaubenden Landschaften preist Piero die Mutterschaft.

Monterchi

AREZZO

etruskisches Zentrum, römisches Präsidium, freie mittelalterliche Gemeinde.

Arezzo

PERUGIA

eine langsam zu entdeckende Stadt.

Perugia

Regionen

Emilia-Romagna

Rimini Tempio Malatestiano 2

Toskana

Monterchi - veduta con girasoli

Marken

Urbino - veduta

Umbrien

Perugia - Piazza Grande

Piero della Francesca, Biographie

Piero di Benedetto de’ Franceschi, allgemein bekannt unter dem Namen Piero della Francesca (Borgo Sansepolcro, ca. 1416/1417 – Borgo Sansepolcro, 12. Oktober 1492), war ein italienischer Maler und Mathematiker. Er war einer der emblematischsten Figuren der italienischen Renaissance und ein Vertreter der zweiten Generation humanistischer Maler.

Seine Werke schweben auf wundervolle Weise zwischen Kunst, Geometrie und einem mehrschichtigen Interpretationssystem, in dem komplexe Fragen über Theologie, Philosophie und Gegenwart zusammenfließen. Es gelang ihm, sowohl in seinem Leben als auch in seinen Werken, die damaligen intellektuellen und geistigen Werte miteinander in Einklang zu bringen, in dem er verschiedene Strömungen zusammenfasste und Tradition mit Moderne, Religion mit dem sich behauptenden Humanismus und Rationalität mit Ästhetik vereinte.

Die gesamte Biographie von Piero della Francesca lesen